RWG Hanau/Erlensee – KSC Krombach

KSC beendet die Hinrunde mit einem knappen Sieg in der Höhle des Löwen in Hanau-Erlensee!

Viele Schlüsselkämpfe, eine Überraschung, einer macht den Sack zu und einer macht den entscheidenden Kampf. Das Team beschert den Fans einen Krimi bis zur letzten Minute und siegt mit 15:14 in Hanau.

Kampffolge

57 Kg. F
Gero Spegel
einer unserer jungen Athleten, konnte heute den zweiten Sieg hintereinander einfahren. Favorisiert, aber auch jetzt schon ganz schön clever, besiegt unser Gero seinen Gegner nach 2.30 seinen Kontrahenten auf Schultern. Klasse Gero, die machbaren Gegner sind zurzeit eine leichte Beute.

0:4 die eingeplanten Punkte sichert Gero souverän

130 Kg. F
Christian Ritter
heute wieder im Wechsel mit Stefan Harnischfeger am Start, aber ohne Chance gegen seinen Gegner. Aber immerhin dauerte es über 5 Minuten, bis er seinen Kampf technisch unterlegen verloren hatte. Respekt Christian!

4:4 der erwartete Ausgleich für Hanau

61 Kg. G
Felix Glaab
unser zweiter Junger, im ersten Schlüsselkampf. Der Kampf ging über die volle Zeit und auch Felix hatte seine Chancen auf Punkte. Der Unterschied war ein Wertungspunkt, den aber der Hanauer Athlet erzielte. Wie wichtig diese knappe Niederlage aber war, sieht man dann noch im Kampfverlauf. Gute Leistung Felix!

5:4 Hanau geht zum ersten Mal in Führung

96 Kg. F
Vakhtang Gvania
heute gegen den >Überringer< Nadivi aus Hanau. In der letzten Saison hatte >Vako< diesem starken Athleten im Heimkampf die erste Saisonniederlage mit einem Schultersieg beigebracht. Leider hat Vako aus dem Kampf gegen Alzenau eine Verletzung am Ellenbogen erlitten und das merkte man dann auch ganz schnell beim Kampfgeschehen. Er konnte seine Aktionen nicht mit dem gewohnten Druck durchziehen und hatte auch in der Abwehr seine Probleme. Etwas unerwartet in der Höhe, hieß damit heute der Sieger >Nadivi< aus Hanau. Gute Besserung Vako! 8:4 die nicht so erwartete Führung für Hanau

66 Kg. F
Lukasz Kowalski
musste jetzt dringendst den Anschluss wieder herstellen. Lukasz erledigte das auch nach 2:30 Minute ganz souverän mit einem Schultersieg. Auf unseren Punktegarant, war mal wieder Verlass!

8:8 der Ausgleich, ganz wichtig zur Pause

86 Kg. F
Benjamin Kolditz
musste wie letzte Woche auch heute leider wieder Lehrgeld gegen einen starken Gegner aus Hanau zahlen. Bereits nach 40 Sekunden war der Schultersieg für Hanau perfekt.

12:8 Hanau wieder in Führung, das Match geht hin und her

66 Kg. G
Uwe Höfler hatte nun den nächsten Schlüsselkampf vor der Brust und außerdem jetzt schon einen großen Druck im Hinblick auf das Gesamtergebnis. Aggressiv ging der Hanauer Athlet sofort in den Kampf, wollte Uwe reizen und den Schneid abkaufen. Schnell gab es eine Wertung nach der anderen und nach 2:35 stand es 8:4 für den Athleten aus Hanau. Für alle überraschend, bewahrte Uwe heute die Ruhe, ließ sich nicht provozieren und setzte jetzt die entscheidende Aktion zum Schultersieg an. Für mich war das heute der Kampf des Tages und auch der entscheidende Moment für den Gesamtsieg. Endlich Uwe, hast Du gelernt mit Deiner großen Routine zu agieren!
Super und Hut ab vor Deiner Leistung!!!

12:12 der gleicht dank Uwe’s super Leistung wieder aus.

75 Kg. G
Jens Adami
hatte seinen heutigen Gegner schon mehrmals schlagen können, aber auch hier war es heute trotzdem ein weiterer Schlüsselkampf. Jense hielt die Party über den gesamten Verlauf offen, konnte aber auf Grund von Trainingsrückstand den 6:2 Sieg seines Gegners heute nicht verhindern. Schade Jens, aber nur zwei Punkte abgegeben, lassen Manuel alle Chancen für den letzten Kampf.

14:12 jetzt kann es nur noch unser > Manu< richten! 75 Kg. F Manuel Wissel musste jetzt mindestens mit 3:0 Punkten gewinnen. Das kann Manuel, aber sein Gegner wurde noch mal hoch motiviert in den Kampf geschickt. Manuel musste noch mal richtig Gas geben und über die ganze Zeit gehen, bis er einen 12 Punkte Vorsprung heraus gerungen hatte. Dieser brachte dann aber die umjubelten 3 Mannschaftspunkte und den Gesamtsieg für den KSC.
Spannender ging es jetzt nicht mehr!

Fazit:
Das war der krönende Abschluss einer gelungenen Hinrunde. Die Gegner auf Augenhöhe wurden geschlagen, ein überraschender Sieg gegen Seeheim kam dazu und gegen die >Großen< wurde achtbar verloren. Unter der sehr guten Arbeit unseres neuen Trainers, haben sich einige Athleten weiter entwickelt, vor allem ist da aber wieder ein echtes Team am Start, was mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung bis hierhin doch einige Überrascht hat. Weiter so auch in der Rückrunde, das macht viel Spaß Euch zu zugucken! Peter G aus K