Ist da der Wurm drin?

Da uns die Kampfrichterin versetzte, konnte erst nach gut 30 Minuten Verzögerung, mit dem eingesprungenen Kampfrichter, Kai Hersina, der erste Kampf angepfiffen werden.

Von Spannung bis zum Abwinken, über Diskussion mit dem souveränen Kampfrichter, Verletzungspausen und spektakulären „Hebefiguren“, war heute alles vertreten.
Leider ging es nicht positiv für den KSC aus.
Dirk konnte uns eine Punkt sichern und Manuel 4 Punkte, durch einen Schultersieg. So verlor der KSC mit 5:21 gegen die RWG Hanau/ Erlensee.

Am Freitag, 12.10.18 um 18:30 Uhr, geht es nach Hösbach
und der nächste Heimkampf findet dann am 27.10.18 um 20 Uhr
in der Krombachhalle gegen den RSC Fulda statt.

Wir freuen uns erst mal auf viele Fans nächste Woche in Hösbach.

Der Vorstand des KSC Krombach e.V.