Hart umkämpft gegen den AC Goldbach

Unser Jan holte, mit einem Kopfhüftschwung wie aus dem Lehrbuch,
die ersten 4 Punkte und auch Fabian gab nur 2 Punkte ab.
Simon Ritschel musste in seinem ersten Kampf für den KSC
gleich gegen einen alten Hasen antreten und konnte trotzdem gut mitringen.
Auch Marco lieferte einen sehr guten Kampf, konnte den Sieg aber
gegen einen gleichwertigen Gegner nicht nach Hause holen.
Markus gab alles, was aber gegen diesen Gegner nicht ausreichte.
Unser Manuel hat auch mal einen schlechten Tag und gab einen Punkt ab.
Jens lieferte einen hochmotivierten Kampf ab,
musste aber dann doch einen Punkt abgeben.
Uwe holte noch einen Schultersieg
und so kam es zum Endergebnis von 8:16 für den AC Goldbach.

Trotzdem kamen die Zuschauer auf ihre Kosten, denn es waren tolle, spannende Kämpfe.

Wir sehen uns hoffentlich am 01.12.18 um 20 Uhr wieder,
wenn es dann in der Krombachhalle heißt:
KSC Krombach gegen AV Alzenau

Der Vorstand des KSC Krombach e.V.

Kurz und schmerzlos

Auch wenn uns schon wieder ein Kampfrichter versetzte und wir Herrn Larisch sehr dankbar sind, dass er für diesen kurzen Kampf so schnell eingesprungen ist, hat der KSC den Kampf gegen den SC Kleinostheim II, kurz und schmerzlos mit 12:20 verloren.

Unsere Ringer haben alles gegeben, um für unsere Fans die Kämpfe so attraktiv wie möglich zu gestalten. So, wie es uns, in der Verbands-Liga in der der KSC Krombach ringt, eben möglich ist!

Der Dank gilt unseren Fans, die uns die Treue halten und sehen uns hoffentlich am nächsten Samstag, 17.11.18 um 20 Uhr, zum nächsten Heimkampf in der Krombachhalle, gegen den AC Goldbach wieder.

Der Vorstand des KSC Krombach e.V.