Krombacher Ringer treten mit junger Mannschaft bei Rückrunde an

Krombach, 26.10.2019. Die Mannschaft des KSC Krombachs kämpft gegen die erfahrenen Ringer des AC Goldbachs vor heimischem Publikum.

Aufgrund von krankheitsbedingten Ausfällen muss Trainer Enrico Stanik seine erste Mannschaft etwas anders als gewohnt aufstellen. Einige Stammringer fallen aus, sodass die Jugend nachrückt und die Veteranen nicht in ihren herkömmlichen Gewichtsklassen antreten. Manuel Wissel hält seinem Gegner im Freistil in der 86-kg-Gewichtsklasse sechs Minuten stand und auch Oliver Hug im Greco in der Gewichtsklasse bis 98 kg lässt nicht locker. Beide geben sich am Ende nach Punkte geschlagen.

Jan Bathon, Uwe Höfler und Niklas Seib zeigen ihr Bestes, sind ihrem Rivalen jedoch technisch unterlegen und auch die anderen jugendlichen Ringer David Hofmann, Felix Brand und Fabian Hug können in ihren Gewichtsklassen nicht punkten. Die Oberliga-Veteranen des AC Goldbachs mit einem erfahrenen Bundesliga-Ringer unter ihnen sind an diesem Samstag einfach zu stark für die überwiegend angetretenen Nachwuchs-Ringer des KSC Krombachs. Mannschaftsführer Stephan Kirchner und Trainer Enrico Stanik sowie Familie, Freunde und Fans stärken ihren Sportlern den Rücken und stehen hinter der Mannschaft, auch wenn es dieses Mal leider ohne Punkte von der Matte geht.

Krombacher Sportler ringt bei der WM in Georgien mit

Tbilisi/Krombach, 13. Oktober 2019. Zweiter Vorsitzender, Co-Trainer und aktiver Ringer Manuel Wissel des KSC Krombachs nimmt an der diesjährigen Veteranen-Weltmeisterschaft in Georgien teil.

Bis ins kleine Finale schafft es der erfahrene Ringer Manuel Wissel in seiner Paradedisziplin, dem Freistil, nachdem er den russischen Ringer Vasilii Uigurov und den Südafrikaner Jacob Henry Edward in der Gewichtsklasse bis 70 kg erfolgreich besiegt. Am Ende geht es um Bronze für den Kahlgründer, der sich mit Unterstützung von Sponsoren und Familie diesen großen Traum erfüllt.

Trainer Enrico Stanik gibt seinem Schützling noch letzte Anweisungen, während Vereinskameraden und Familie gespannt vor dem Livestream fiebern. Mit dem Willen zu siegen, wehrt Manuel die Angriffsversuche seines Gegners, dem US-Amerikaner Jordin Jarreau Blade, erfolgreich ab und versucht mit seinem Konter ein letzten Mal auf der Matte erfolgreich zu sein. Leider unterliegt der Deutsche dem US-Amerikaner nach Punkten und verliert seinen Kampf um Bronze.

Auch wenn es für das Treppchen nicht gereicht hat, mit einem guten fünften Platz bei der Weltmeisterschaft in Georgien sind Trainer, Familie, Freunde und Vereinskollegen stolz auf ihren Sportler und seine Leistung. Auch die zahlreichen Sponsoren und privaten Gönner dürfen sich darüber freuen.

Familie, Freunde und Vereinskollegen fieber live mit.

Mit einem gesammelten Budget von 3.650 EURO wird die Teilnahme privat finanziert und die Mission Weltmeisterschaft überhaupt ermöglicht, denn Gelder vom Ringer-Verband stehen nicht zur Verfügung. Ein herzlichen Dank gehen insbesondere an Aloe Vera Center Mrochem aus Mömbris, Stupid Fly Textildruck aus Alzenau-Hörstein sowie Bauservice Glaab und TTM Service. Der Gemeinderat vertreten durch Bürgermeister Seitz stimmt auch einer finanziellen Unterstützung ihres Krombacher Sportlers, der gleichzeitig auch bei der Gemeinde arbeitet, zu und so konnte Bürgermeister Seitz seinem Mitarbeiter die positive Nachricht noch vor der WM-Teilnahme übermitteln und wünscht dem erfahrenen Sportler viel Glück.

Großkampf Ringer-Tag in Hösbach: KSC Krombach nimmt erfolgreich teil.

Hösbach, 11. Oktober 2019. Der Vorkampf der Verbandsliga Nord-Ost Hessen geht in die nächste Runde. Die Sportler des KSC Krombach ringen gegen den KSC Hösbach II und siegen mit 16:12. Damit belegt der Kahlgründer Sportverein vorerst wieder den dritten Platz in der Tabelle.

In der Gewichtsklasse bis 66 kg ist Dirk Walter seinem Gegner Konstantin Heeg im Freistil technisch überlegen. Nach Punkten siegt auch Uwe Höfler im Freistil in der Gewichtsklasse bis 75 kg. Oliver Hug (86 kg) holt mit einem Schultersieg im Greco gegen Vincent Scherer vom KSC Hösbach II nach nur 4 Sekunden wichtige Punkte und Jens Adami (71 kg) setzt sich ebenfalls im Greco nach Punkten gegen seinen Rivalen durch. Erfolgreich mitgerungen haben Felix Brand in der Gewichtsklasse bis 57 kg und Fabian Hug in der Gewichtsklasse bis 130 kg. Beide verlieren nach einem Schultersieg. Christian Ritter geht ohne Gegner von der Matte. Damit geht der KSC Krombach mit fünf Kämpfen als Sieger des Abends hervor.

Mannschaftsführer Stephan Kirchner, der dieses Mal alleine die Ringer betreut, ist sehr zufrieden mit der Leistung der ersten Mannschaft, während Trainer Enrico Stanik sich zusammen mit dem Krombacher Freistiler Manuel Wissel in Georgien auf der dortigen Veteranen WM befindet. Am Sonntag, 13. Oktober 2019 heißt es dann Daumen drücken für unseren Sportler. Mit einem Livestream kann die WM auch von Zuhause aus verfolgt werden.

KSC Krombach ringt um Punkte gegen Oberliga-Ringer vom KSC Niedernberg II

Krombach, 05. Oktober 2019. Die Sportler des KSC Krombach verlieren erstmals vor heimischen Publikum mit 6 zu 20 gegen die Mannschaft des KSC Niedernberg II. Mit einem Schultersieg nach gut einer Minute gewinnt Dirk Walter in der Gewichtsklasse bis 61 kg im Greco den Kampf gegen Till Ohnheiser aus Niedernberg. Auch Krombacher Manuel Wissel entscheidet im Freistil nach Punkten in der Gewichtsklasse bis 75 kg die Runde für sich. Einige Punkte nach sechsminütigem Kampf holen Uwe Höfler (66 kg) im Freistil und Jens Adami (71 kg) im Greco. Beide können ihre Gegner aus Niedernberg jedoch nicht überwältigen, die nach Punkten den Kampf dann für sich entscheiden.

Nahezu chancenlos gegen die Niedernberger Sportler aus der Oberliga sind Oliver Hug in der Gewichtsklasse bis 86 kg, Christian Ritter in der Gewichtsklasse bis 98 kg und Fabian Hug in der Gewichtsklasse bis 130 kg. David Hofmann als jüngster Teilnehmer auf Krombacher-Seite, der den Wettkampf gegen seinen Rivalen Lutz Ohnheiser eröffnet, zeigt sich dieses Mal im Freistil schon deutlich sicherer, für einen Sieg reicht es am Ende nicht.

Trotz der Niederlage ist der Teamgeist ungebrochen und der Durst nach Erfolgen noch nicht gestillt. Mannschaftsführer Stephan Kirchner ist begeistert von dem Spirit und Trainer Enrico Stanik zufrieden mit der Leistung seiner Sportler, die heute wirklich aus sich herausgekommen sind und ihr Bestes gegen den Goliath aus der Oberliga gaben. In der Tabelle liegt der KSC Krombach nunmehr auf einem guten vierten Platz vor seinem Verfolger aus Niedernberg.

Am Freitag, 11. Oktober 2019 geht es auswärts gegen den KSC Hösbach II.

KSC Krombach erringt Auswärtssieg in Kleinostheim

Kleinostheim, 03. Oktober 2019. Die Mannschaft des KSC Krombach siegt mit 16 zu 14 Punkten gegen den SC Kleinostheim II.

Mit einem Schultersieg im Greco setzen sich jeweils Jan Bathon (61 kg) und Jens Adami (71 kg) gegen ihre Gegner durch. Im Freistil holt Markus Barthel in der Gewichtsklasse bis 66 kg auch mit einem Schultersieg wichtige Punkte für das Team. Nach einem langen und guten Freistil-Kampf in der Gewichtsklasse bis 98 kg muss sich Christian Ritter nach Punkten geschlagen geben. Weiterhin gut gekämpft haben erstmals der jüngste Teilnehmer Leon Wissel in der Gewichtsklasse bis 57 kg, Thomas Jakait in der Gewichtsklasse bis 86 kg und Daniel Raczek in der Gewichtsklasse bis 130 kg. Alle drei unterliegen den Ringern des gegnerischen Teams mit einem Schultersieg.

‘GO KSC KROMBACH GO’

Trainer Enrico Stanik und Mannschaftsführer Stefan Kirchner freuen sich mit ihren Ringern über den Sieg, der am kommenden Samstag nach Wiederholung ruft. Dann geht es Zuhause gegen den KSC Niedernberg II.

In der Tabelle belegt der KSC Krombach derzeit den dritten Platz in der Hinrunde, den es natürlich zu verteidigen gilt.