KSC Krombach ringt um Punkte gegen Oberliga-Ringer vom KSC Niedernberg II

Krombach, 05. Oktober 2019. Die Sportler des KSC Krombach verlieren erstmals vor heimischen Publikum mit 6 zu 20 gegen die Mannschaft des KSC Niedernberg II. Mit einem Schultersieg nach gut einer Minute gewinnt Dirk Walter in der Gewichtsklasse bis 61 kg im Greco den Kampf gegen Till Ohnheiser aus Niedernberg. Auch Krombacher Manuel Wissel entscheidet im Freistil nach Punkten in der Gewichtsklasse bis 75 kg die Runde für sich. Einige Punkte nach sechsminütigem Kampf holen Uwe Höfler (66 kg) im Freistil und Jens Adami (71 kg) im Greco. Beide können ihre Gegner aus Niedernberg jedoch nicht überwältigen, die nach Punkten den Kampf dann für sich entscheiden.

Nahezu chancenlos gegen die Niedernberger Sportler aus der Oberliga sind Oliver Hug in der Gewichtsklasse bis 86 kg, Christian Ritter in der Gewichtsklasse bis 98 kg und Fabian Hug in der Gewichtsklasse bis 130 kg. David Hofmann als jüngster Teilnehmer auf Krombacher-Seite, der den Wettkampf gegen seinen Rivalen Lutz Ohnheiser eröffnet, zeigt sich dieses Mal im Freistil schon deutlich sicherer, für einen Sieg reicht es am Ende nicht.

Trotz der Niederlage ist der Teamgeist ungebrochen und der Durst nach Erfolgen noch nicht gestillt. Mannschaftsführer Stephan Kirchner ist begeistert von dem Spirit und Trainer Enrico Stanik zufrieden mit der Leistung seiner Sportler, die heute wirklich aus sich herausgekommen sind und ihr Bestes gegen den Goliath aus der Oberliga gaben. In der Tabelle liegt der KSC Krombach nunmehr auf einem guten vierten Platz vor seinem Verfolger aus Niedernberg.

Am Freitag, 11. Oktober 2019 geht es auswärts gegen den KSC Hösbach II.